Konzerte und Ausstellungen

Konzerte und Ausstellungen

 

In jedem Jahr stellen wir ein kleines Programm an Konzerten und teilweise Ausstellungen zusammen, das wir Ihnen hier vorstellen möchten. Veranstaltungsraum ist in den meisten Fällen die alte Zehntscheune. Aus der alten Zehntscheune ist in den letzten Jahren ein großer festlicher Saal mit guter Akustik geworden.

 

31. Mai 2020

 

Am Pfingstsonntag findet wie in jedem Jahr der Gottesdienst draußen auf dem Schlosshof statt. Beginn ist 10.00 Uhr. 

2. August 2020

Weitere Informationen folgen in Kürze. 

2. bis 4. Oktober 2020

 

artes weseraDie Gemeinschaftsausstellung der Künstkergemeinschaft "Artes Wesera e.V." zeigt zeitgenössische Kunst in der Zehntscheune der Hämelschenburg.

Artes Wesera ist der Name einer 2010 in Hameln gegründeten, offenen Interessengemeinschaft für Kunstschaffende im Weserbergland. Die Idee ist es, Kunstschaffende aus verschiedensten Bereichen zu vernetzen, um Erfahrungen auszutauschen, gemeinsame Ausstellungen, Kunstmessen und Tage des offenen Ateliers zu veranstalten. Den Kunstschaffenden soll Artes Wesera eine Plattform bieten, ihre Werke einer breiten Öffentlichkeit zeigen zu können.

Wir freuen uns, die ARTES WESERA-Künstler wieder für ihre jährliche Gemeinschaftsausstellung in Hämelschenburg begrüßen zu dürfen. Sie werden in der Zehntscheune die Vielfalt ihrer künstlerischen Ansätze zeigen - von Malerei über Skulpturen und Plastiken bis hin zur Kunstfotografie. 

Weitere Informationen folgen in Kürze. 

 

Weitere Informationen: http://www.arteswesera.de

31. Oktober 2020 um 14:00, 15:00 und 16:00 Uhr

 

reformationsspiel 2017

Zum Reformationstag lädt Schloss Hämelschenburg zu einer außergewöhnlichen Zeitreise ein: Auf ihrem Rundgang begegnen den Besuchern historische Gestalten, die von der Bedeutung der Reformation in Hämelschenburg erzählen und so Geschichte lebendig werden lassen.

Die Führung beginnt vor der kleinen Renaissancekirche im Herzen der Gutsanlage. Hier erzählt Lehnsmann Ludolf von Klencke von den Anfängen der Reformation und wie er 1563 die erste freistehende protestantische Kirche der Welt bauen ließ. Im Inneren treffen die Besucher auf Anna von Holle, der Erbauerin des Schlosses. Fromm, klug und mutig bewahrte sie das Rittergut nicht zuletzt vor der Zerstörung im 30jährigen Krieg. Im Schloss führen die Nachfahren von Anna von Holle durch die Jahrhunderte. Sie berichten von den Auseinandersetzungen mit der katholischen Kirche, aber auch von der Erweckungsbewegung im 18. Jahrhundert und der Bekennenden Kirche im Dritten Reich.

Die Erlebnisführungen, in denen Schlossführer und Mitglieder der Familie im Kostüm auftreten, fanden im vorigen Jahr großen Anklang und waren ausgebucht. Sie finden am Samstag, den 31. Oktober 2020 um 14:00, 15:00 und 16:00 Uhr statt. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Tickets können im Museumsshop Hämelschenburg bestelt und erworben werden.

Eintrittspreise: 
Erwachsene: 12,50 €
Familienkarte: 29 €

Reguläre Führungen finden an diesen Tagen um 11.00 und 12.00 Uhr statt. Das Schlosscafé ist von 12.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! 

Weitere Informationen unter: 05155-951690, kontakt@schloss-haemelschenburg.de

Soweit nicht anders vermerkt, können Sie die Eintrittskarten zu Konzerten direkt beim Veranstalter oder bei uns im Museumsshop erwerben. 

Der Adventsmarkt 2020 findet vom 27. bis 29. November statt.

Öffnungszeiten
Freitag 14 - 19 Uhr
Samstag und Sonntag 11 - 19 Uhr

Karten für den Adventsmarkt sind zum Preis von 5,- Euro beim Einlass erhältlich. Für Kinder bis 16 Jahre ist der Eintritt frei. Es werden auch Kombi-,  Mehrtages- und Gruppentickets angeboten. Gruppen werden gebeten, sich vorab anzumelden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok